BiBERACH iM ViSiER


Herrschaftszeiten! Wo fange ich nur an ...?! Nach einem verlängerten Wochenende - welches ich mit meinem Mann bei einer ganz lieben Bloggerfreundin 'Christel vom Pomponetti-Blog' und ihrem Mann Ralf verlebte - bin ich mit einer wahren Bilderflut zurückgekehrt. 

Christel und ich kennen uns schon eine gefühlte Ewigkeit. Anfangs lief unsere Kommunikation ausschliesslich über die Tastatur, dann folgte die Stimme am Telefon ... und irgendwann der Wunsch, sich doch im realen Leben mal zu sehen. Anfang des Jahres machten wir 'Nägel mit Köpfen' und ich buchte ein Zimmer über AirBnB. Obwohl wir immer einen 'guten Draht' miteinander hatten, ähnlich tickten und häufig den gleichen Geschmack bewiesen war ich am Tag der Abreise ziemlich aufgeregt. Meine Gedanken drehten Purzelbäume ... 

Was für eine Erleichterung als wir uns alle bei der Begrüssung herzlich umarmten und die Chemie einfach stimmte. Fröhlich schmiedeten wir bei einem superleckeren Abendessen - viele kennen ja sicherlich die tollen Rezepte von Christel - Pläne für die bevorstehenden Tage. Schon am nächsten Tag sollte es ein wenig Beetstau geben ... :)


Heute nehme ich Euch mit zur Staudengärtnerei Gaissmayer. Dieser Besuch war ganz weit oben auf meiner 'bucket list' und ich war überglücklich, am bis jetzt heissesten Tag des Jahres über das Areal zu schlurfen ... ♥ 

Hier ein paar Impressionen aus den Schaugärten








Unfassbar, wie weitläufig alles ist ... 



Puh! Was für eine Hitze! Gerne hätten wir eine Abkühlung im Biotop genommen.




Dort aber hatten die Libellen das Regiment übernommen. 





Traumhafte Holzdeko inmitten von einem Pflanzenmeer



Mit schwitzigen Fingern auf dem Auslöser ...




... denn hinter dem Gras hockend hatte ich den 'Elfenschatz' gesichtet. 



Oenothera species 'Siskiyou' 
Rosa Nachtkerze


Endlich! Ein wenig verhagelt (dazu später mehr!) ist sie nun an Bord. Es war eine richtige Geburt sie zu bekommen, denn im Verkaufsareal war nur noch das Schild auffindbar. Mein Blick muss Bände gesprochen haben, so dass Herr Gaissmayer - der ca. 150 Stück getopft hatte - sich auf's Rad setzte, um sie zu suchen. Erfolglos! Wie traurig kann ein Mensch wirken?!? Mit tiefstem Mitgefühl ausgestattet sprach mich eine Angestellte an; sie hat nochmal im Computer geschaut und würde am anderen Ende der Welt nochmal im Gewächshaus schauen. Von den auffindbaren Sieben habe ich alle Fünfe gerade sein lassen und wie ein Honigkuchenpferd mit der Sonne um die Wette gestrahlt ... (noch! s.o.)


Im Schattenreich habe ich diese Schönheiten erlöst: 



Arthyrium filis femina 'Fritzelliae' 
Wendeltreppen-/Frauenfarn




Adiantum pedatum 
Hufeisenfarn / Pfauenradfarn

+

Melica uniflora 'Variegata' 
Einblütiges Perlgras
(Bild wird nachgereicht!)

Im sonnigeren Bereich traf ich den Oberförster:




 Er bat um Diskretion



Ohhh, diese Skulptur ... ♥ 



Tolle Kombination




Eupatorium rugosum 'Chocolate'
Braunblättriger Wasserdost


Vor dieser Pflanze stand ich ganz andächtig. Sie wird am Ende des Sommers einziehen; ist für die Neugestaltung des vorderen Beetes vorgesehen. 




Skulptur + Penstemon Digitalis 'Husker's Red' (Bronze Bartfaden)


Am liebsten hätte ich den Doppelpack mitgenommen; habe mich aber mit der Pflanze zufrieden gegeben, um sie im Vorgarten 'zu testen'. 



Während ich die schwimmende Dekoration im Holzfass bewunderte hatte mein Mann schon die Fühler in Richtung Himmel ausgestreckt ...  



... und glücklicherweise auch dieses Traumbild vom Tipi geschossen. 




Rosenpracht



Idyllisch! Alte Holzleitern erinnern mich immer an meine Kindheit in unmittelbarer Nachbarschaft zu Bauernhöfen. 

Tja, ... und hier ist es wirklich schwierig eine geeignete Überleitung zu finden ... denn wenige Stunden später erlebten wir die Urgewalt der Natur in ganz anderer Form. Das Unwetter kam so rasend schnell und mit so einer brachialen Macht, das wir wie schockgefroren aus dem Fenster starrten während der Hagel auf die Scheiben prasselte ... wahllos niedermetzelte, was er erwischen konnte während der Wind sich um die Dekoration kümmerte:



Unvorstellbar, das die überflutete Strasse am nächsten Morgen schon wieder passierbar war ...




... und wir eine kleine Erkundungstour durch den Ort absolvieren konnten. 



Ein Stall voller Kühe



Leben am Hang



Holzhütte



Rankende Rosen
Leider auch unpassierbare Wege ... schlimm!


Neues Leben! So ein Süsser ... 




Der Blick über Biberach ... 





... eingefangen von meinem Mann. 




 Luftig, leicht, beschwingte 'soulsisters' in Aktion!



Auf dem Weg in die Altstadt ... 






... habe ich noch ein letztes Bild geschossen ... 





Erinnerungen sind unvergänglich!





Für alle, die durchgehalten haben:
Habt einen schönen Abend! 

Für alle, die nicht genug bekommen können: 

Alles Liebe, 
Petra





Kommentare

  1. Ach was war es schön mit euch liebste Petra!! Wundervolle Fotos und ein so schöner Post, der all die schönen Erinnerungen wieder weckt ❤️ Ein ganz dicker Knutscher, drück dich liebst
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach einem herrlichen Treffen aus Petra!
    So viele, schöne Bilder!
    Die Gärtnerei sieht auch sehr interessant aus. Muss ich mir aufschreiben.
    Wie schön, dass man immer wieder Menschen trifft, mit den und bei denen man sich wohl fühlt.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, das war ein tolles Treffen - ihr passt ja auch im Alter bestens - und immer die gleichfarbigen Kleider, genial! ♥ Bei Gaissi ist es einfach umwerfend schön, ich möchte in diesem Herbst nochmal hin. Einfach zum Streunen und fotografieren, falls ich etwas möchte, bestelle ich vor - aber eher nicht. Es ist dann zu spät. Frühlingsbestellungen ziehe ich vor. Gaissi ist eine Inspiration für jeden Garten!

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥