GRÜNSPAN-TRÄUSCHERLiNG 'STROPHARIA AERUGiNOSA'


Klitzekleiner Besucher
Könnt ihr 'es' sehen?

Als ich ihn auf dem Weg zum Kompost entdeckte traute ich meinen Augen kaum. Er sah so anders aus als alle Pilze, die ich vorher gesehen hatte. Dieser petrol-/türkisfarbene Hut mit den Fliegenpilzsprenkeln ... so wunderschön! 


Mit diesem Winzling ging meine Entdeckungsreise los! Er lag mir förmlich zu Füssen ... so dass ich fast über ihn gestolpert wäre. Huch!


Lamellen - wie Buchseiten so fein!


Ein versteckter Geselle für den ich mich in den Morast gelegt habe, um ihn gebührend abzulichten. 


Manche Pilze beherbergten kleine Flugzeuge aus Moos


Ganz vernarrt war ich in die Hütchenvielfalt, die aufgrund ihrer Farbe so unwirklich erschien:


"Ob es wohl ein Speisepilz ist?" fragte ich mich mittendrin aber dann trugen meine Gedanken mich schon wieder hinfort.


Grundgütiger! Er ist es! Da wir aber keine ertragreiche Ernte gehabt hätten und ich den leicht muffigen Geruch schon nicht so appetitlich fand haben wir auf ein ein Geschmacksexperiment verzichtet. 

Ach, herrjeh - ... ich habe die Zeit bei den Pilzen genossen. Alles erinnerte an einen Zauberwald, wo die Elfen leise flüstern.  


Abends bin ich auf leisen Sohlen nochmal zur Lichtung geschlichen ... auf einmal flackerte ein Licht auf ... es war so grell, das der Pilz vor mir im Schlagschatten taumelte.


Ich strengte mich an, um durch die Nacht zu blinzeln ... und dann sah ich es ... ein Pilzhütchen schien sich blitzschnell um die eigene Achse zu drehen. Es sah aus, als ob sich der Stiel lösen würde ... und dann ...


Für einen kurzen Moment konnte ich sie sehen ... der Fluglotse grinste mich schelmisch an, der Mechaniker fuchtelte mürrisch mit seinen Händen während der Kapitän ganz entspannt aus seinem Cockpit lächelte. 


Auf eine 'Gute Reise!'


Kommentare

  1. Bin begeistert, was für tolle Aufnahmen. Würde mich nicht wundern, wenn du noch eine kleine Elfe entdeckt hättest.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Habe ich noch nie in natura gesehen, der ist wunderschön mit seiner sehr besonderen Färbung!
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Wir waren erst kürzlich mit einer Pilzexpertin im Wald und haben uns unser Mittagessen gesucht, leider ist es immer nich zu trocken bei uns. Hat dennoch gereicht. Das lustigste Erlebnis war, als sie uns Pilze zum riechen gab, die nach Spätzle rochen, oder nach Pfeffer schmeckten, nach Fenchel und sogar einen Sexpilz gab es zu beschnuppern. Sie hielt ihn uns hin und sagte mit einem Grinsen :"Und dieser hier riecht nach frischem Sex"
    Ich habe so gelacht....
    Die Welt der Pilze ist faszinierend und du hast sie wundervoll in Bildern festgehalten!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  4. So schön.....
    ich bin noch ganz hin und weg.
    Schade dass dein Post schon zu Ende ist, schreib doch ein Buch, ich würde es verschlingen!!!!
    Ich höre noch den Mechaniker grummeln....
    Phantastische Bilder sind das.
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wow, ist der hübsch. Ich kann mich nicht erinnern, ihm jemals begegnet zu sein, dabei stolpere ich fast immer mit den Augen am Boden durch die Welt und er ist ja angeblich weit verbreitet (was ihm vielleicht nur keiner gesagt hat ;)). LG Su

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥