LiEBESNEST



Unter der Walnuss ist tiefer Frieden eingekehrt; die Brombeerbüsche habem dem Rindenmulch Platz gemacht. 

Mit unserer alten, maroden Liebesbank und den geschmiedeten Herzen - welche wir vor über einem Jahrzehnt zu unserer Hochzeit geschenkt bekamen - wurde der Platz "aufgeforstet". Ich finde es sieht ein wenig verwunschen aus und bin gespannt, wie er sich im Laufe der Zeit entwickeln wird. 


Kommentare

  1. Das sieht großartig aus, wie hingeworfen und nicht - wie gewollt - . So muss eine Ecke aussehen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    deine verwunschene Ecke gefällt mir so gut!
    Bin gespannt wie sie sich weiter entwickelt :-)
    Ganz viele gemütliche Sonnabendgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,
    tschuldige, wenn ich diese Idylle sehe und dann noch dazu Rindenmulch lese, dann kribbelt es bei mir schon wieder ;-( Ich hoffe, Ihr habt keinen billigen Baumarkt-Rindenmulch genommen - und unsere negativen Erfahrungen mit den mitgelieferten kleinen Krabblern im Sack bleiben Euch hoffentlich erspart!
    Liebe Frühlingsgrüße von einer etwas geplagten
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke -

      Den Rindenmulch haben wir im letzten Jahr schon "verlegt". Er ist von der Kompostieranlage am Ort und ohne Beilage ... :)

      Glückliche Sonnengrüsse,
      Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra,
    dann drück' ich Euch die Daumen, dass der Mulch gut erhitzt wurde. Und auch, dass es für Mäuschen & Igel dort im Sommer nicht so heimelig einladen ist, wie es dieses stimmungsvolle Frühlingsbild vermuten lässt. Diese Mistviecher springen (wenn sie heimisch werden) ja leider wohl überall ab, wo es natürlich-romantisch aussieht, und Mensch etwas Hand angelegt hat … :-(

    Schön, dass der Käfer Dank Tante Google weiterlaufen darf!

    Liebe Grüße zum wohl feuchteren Wochenende
    Silke

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥