NEUE HiSTORiSCHE ROSEN







Nach dem letzten Ostermarkt auf Schloss Dyck haben sie hier ein neues zu Hause gefunden:  

Beide Rosen duften hervorragend und haben schon ihre Endposition im Garten erreicht. Die Strauchrose "Mme Boll" ist als Blickfang gesetzt und leuchtet mir nun immer entgegen, wenn ich aus dem Wohnzimmerfenster schaue. Ob sie ihren Duft wohl später zum Holzdeck tragen wird?! Der Hochstamm "Jacques Cartier" steht rechts vor dem Eingang in's Gewächshaus. Jeder Rosenliebhaber kann sicherlich nachvollziehen, das nun jeder Gang in den Gemüsegarten zelebriert wird, oder?! 

Kommentare

  1. Wunderschöne Fotos von zwei bezaubernd schönen Rosen.
    Vielen Dank und liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  2. Die Jacques Cartier habe ich bei den Pflanzentagen in Hannover entdeckt - sie duftet wirklich wundervoll. Da muss ich nur noch einen Platz in meinem Garten finden. Ganz begeistert war ich auch vom Duft der Tuscani. Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Petra,
    so tolle Rosen.....die passen wunderbar zur Rose de Resht, die ich bei dir auch schon entdeckt habe. Sieht so aus, als wenn dein Cottage-Garten ein Duftgarten wird.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥