KRONEN-LiCHTNELKE "silene coronaria"


Die Vexier-/Samtnelke - wie sie auch oft genannt wird - ist eine 2-jährig wachsende Art*, die vom Juni bis August blüht. Die Pflanze wird bis zu 80 Zentimeter hoch. Es sind Sorten mit roten, rosa und weißen Blüten erhältlich. 

*Im 1. Jahr nach der Aussaat werden Blätter gebildet, um im Folgejahr zu blühen, danach abzusterben

Wenn man es zulässt kann sie sich zu einer dauerhaften Gartenbewohnerin entwickeln, da sie sich selbst sehr fleissig aussäät, um dann mal hier und mal dort aufzutauchen. 


Silene coronaria ist ein echter ÜberlebenskünstlerSie hat sich in kargen, nährstoffarmen Regionen angepasst und sogar schon Temperaturen bis - 32 Grad Celsius überstanden; gehört somit definitiv zu den winterharten Stauden. Dünger benötigt sie nicht. Nach dem Anwachsen, kommt sie mit kurzen Trockenperioden durchaus zurecht.


Ach, ich mag sie einfach: 
- Sie ist sozial & legt auf ihre Krone keinen Wert - 


Mit dem klobigen superschönen Allium "Globemaster", der mit seinen mittlerweile 25 cm Durchmesser alle Blicke auf sich zieht  - flirtet sie total gerne ... aber auch die filigrane Sterndolde scheint sich in ihrer Gegenwart sehr wohl zu fühlen. Anfangs - als die Sterndolde noch nicht blühte - sah die Pflanzkombination aufgrund des silbrigen Laubs der Kronen-Lichtnelke nicht so schön aus ... aber jetzt ...  sehr edel!

 

Ausgeschlafene Grüsse, 
Petra

Kommentare

  1. Hallo Petra!
    Ich mag Vexiernelken auch sehr gerne und sie dürfen sich bei mir auch überall aussäen. Anfangs hatte ich nur Weiße, aber seit letztem Jahr sind auch ein paar Pinke dazugekommen. Sehr schöne Fotos hast du gemacht!

    Herzliche Grüße
    Daniela.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Daniela: ♥

      Über eine weiße Vexiernelke habe ich auch schon nachgedacht; sie sind sooo schön pflegeleicht ... :)

      Alles Liebe,
      Petra

      Löschen
  2. Am liebsten mag ich die Weißen, manchmal mit einen Hauch rosa, die Pinken sind schon etwas schrill.
    Ein paar Samen der weißen Vexiernelken hatte ich noch vom alten Garten, es überlebten aber nur zwei Sämlinge, die sich offenbar dazu entscheiden dreijährig zu werden, denn sie weigern sich zu blühen und es ist bereits das zweite Jahr.

    Lg Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, definitiv! Die Pinken sind megaschrill & "beissen" den Augapfel ... ICH LIEBE SIE! :)
      *hihi* ... was für Schlingel, diese Weißen! Bin gespannt, ob sie im nächsten Jahr erstrahlen werden.

      Hoffentlich rotte ich meine Schätze nicht aus, wenn ich Unkraut jäte. Bitte, bitte, ... lasst mich die "Guten" erkennen! :)

      Alles Liebe,
      Petra

      Löschen
  3. Obwohl die pinke Farbe nicht so meins ist, mag ich die Vexiernelke auch so gerne. Sie gehört einfach in den Bauerngarten.
    Ich habe sie mit dunkelvioletten Nachbarn zusammengepflanzt wie Ysop oder Rotkohl. Eine tolle Kombination !!
    Liebe Grüße von Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Joona -

      Dein Rotkohl wird wohl mein Spitzkohl, den ich von der Nachbarin geschenkt bekommen habe ... :)
      Vom silbrigen Blatteffekt sieht's sicherlich auch sehr schön aus: ♥
      ... so beruhigend wenn alles im Gleichklang ist.

      Alles Liebe,
      Petra

      Löschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥