KRONE DER WEiS(S)HEiT


Flockenflaum zum ersten Mal zu prägen
mit des Schuhs geheimnisvoller Spur,
einen ersten schmalen Pfad zu schrägen
durch des Schneefelds jungfräuliche Flur -

Kindisch ist und köstlich solch Beginnen,
wenn der Wald dir um die Stirne rauscht
oder mit bestrahlten Gletscherzinnen 
deine Seele leuchtende Grüße tauscht.

Christian Morgenstern (1871-1914)


Die Krone ist eines unserer Mitbringsel von der gestrigen Schlossweihnacht Schloss Dyck. Wir haben es sehr genossen durch den frischen Schnee zu stapfen während die Sonne unseren Übermut kitzelte und unser Bäuchlein mit vielen Köstlichkeiten verwöhnt wurde: 

Kommentare

  1. Hallo liebste Petra,
    zauberhaft sieht das aus, die Krone würde mir auch gefallen *lach* Ja bei uns schneit es auch schon den ganzen Tag, richtiger Schneesturm! Aber ich finde das toll, weiße Weihnachten? ♥ wäre doch mal richtig super!
    Liebeste Adventsgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. War bestimmt sehr schön! Eine ähnliche Krone hab ich auch - aber mal im Sommer gekauft!

    Sigrun

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥