LAMPiONSBLUME

So! Die daumendicken Herzkranzgefässe sind entsorgt:

Vor dem ersten Spatenstich hätte ich NIE gedacht, das es soooo viel Arbeit werden würde. Die Vorbesitzer haben diese Pflanze sichtlich geliebt und sie munter durch den ganzen Garten turnen lassen. Ich werde sicherlich ein wachsames Auge auf die verbliebenen Pflanzen werfen. Solche Wurzeln - die sich auch noch weit unter der Erdoberfläche wohl fühlen - sind mir nicht geheuer.


Montagsmüde ... *gähn* ... Grüsse: 

Kommentare

  1. So schön die Lampionblumen sind, aber sie verwildern unheimlich schnell und man muss wirklich ein wachsames Auge auf deren Wurzeln haben.
    Übrigens, so wie dem Hundchen ist es mir heute auch den ganzen Tag zum Gähnen gewesen...nun es kann ja nur wieder besser kommen, smile.
    Einen schönen Abend wünscht Bea

    AntwortenLöschen
  2. 5 Jahre danach finde ich nun keine Sprösslimge mehr. also: halt durch!!!
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... wie tröstend! *lach*
      ♥lich Willkommenm Pascale ...!!!!! (=5 *hihi*)
      Morgen werde ich bei Dir in aller Ruhe vorbeischauen.

      Alles Liebe,
      Petra

      Löschen
  3. Ja, ich befürchte auch, dass die Vorbesitzer sie nicht liebten, sondern ihr einfach nicht Herr und Meister wurden. Mein Versuch die Pflanze im Topf ohne Boden anzusiedeln ist misslungen...seit diesem Herbst ist sie im Rasen, in der Hecke, im Rosen-und Staudenbeet. Ich werde mich dann mal nach einem Chirurg umsehen, der die Herzkranzgefässe entfernt...
    Lg Carmen (Dr.Carmen)

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥