NEUES LEBEN ♥ 75. Tag

Och, nööö! In all dem Wirr-Warr habe ich nun 45 Tage kein Bild von "der namenlosen Pflanze" - die ich wie meinen Augapfel gehütet habe - gemacht. Mittlerweile hat sie die  Metermarke überschritten und ist angefangen, ihren Blütenstand zu entwickeln. Wunderschön und passend zur Blüte hat sie ihre Blätter an den Aussenkanten in Magenta eingefasst. Das erste Stängeldrittel - welches sich aus dem Erdreich schiebt - ist auch mit leichtem Purpur versehen: 

Und? Seid ihr der Pflanze schon auf die Spur gekommen?
Zeigen möchte ich Euch in den nächsten Tagen unbedingt noch ein "frisches" Bild der Phacelia, die im Hintergrund abgeblüht gen Boden rottet und sicherlich den weltbesten Stickstoffdünger bereithalten wird. 

Kommentare

  1. Hallo Petra
    Danke für deinen liebenswerten Kommentar bei mir. Ich habe deinen Blog im Reader abonniert...zu deiner Pflanze, es handelt sich um den Gartenfuchsschanz. Er samt sich gut aus und taucht immer wieder im Garten auf, sofern man die Sãmlinge nicht ausjätet.
    Herzliche Grüsse
    carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, *gnarr.gnarr.gnarr* ... Du hast meine geliebte "Rastalocke" enttarnt = :)
      Quatsch, Carmen ... habe mich sehr gefreut, das ich Dich hier lesen durfte: ♥
      Alles Liebe,
      Petra <- die sehr froh ist, das sie keine Stauden mehr (ahnungslos!) entfernt

      Löschen
  2. Ja, bei uns sagt man auch Gartenfuchsschwanz dazu und sie ist sehr anhänglich, wenn man sie wachsen lässt übernimmt sie schnell einmal die macht im Garten! smile
    Liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, Bea? Das ist so interessant, das diese Pflanze bei Euch so bekannt ist. Bei uns taucht sie ganz vereinzelt mal in Gärten auf. Selber habe ich sie erst im letzten Jahr entdeckt und war fasziniert von diesen farbigen "Rastalocken".
      Alles Liebe,
      Petra

      Löschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥