RiNGELBLUME "calendula officinalis"

Zwischen Meerrettich & Erdbeeren hat sich eine Armada von Ringelblumen niedergelassen. Als sie anfingen, ihre Blätter zu zeigen dachte ich anfangs noch an Salat. Da es sich aber "komisch" anfühlte habe ich mal abgewartet, was sich so zeigen mag ... :)

Dieser kräftige Farbklecks ist bei dem Regenwetter (wenn der Siebenschläfer 2x blinzelt während er sein Ticket löst!) echtes Balsam für meine Seele.

PS: Ansonsten habe ich heute desöfteren schon an den Titanenwurz gedacht, der seine Blüte im Botanischen Garten in Bonn zeigt. Hätte ich mehr Zeit zur Verfügung, so wäre ich sicherlich dorthin gefahren, um mir dieses Spektakel anzusehen. 

Kommentare

  1. Ich liebe diese Ringelblumen auch über alles, sie bringen mit ihrem intensiven Orange und Gelb viel Freude, vor allem wenn es immer regnet und düster ist.
    Liebe Grüsse von Bea

    AntwortenLöschen
  2. Ringelblumen sind einfach toll... Sie blühen so unermüdlich, auch so lange in den späten späten Herbst hineine rfreuen sie einen noch und das in so wunderschönen Farben und unterschiedlichen "Kreationen" ^^.
    Ich mag sie so gerne, sie sind so nützlich, heilsam und auch so gut für den Boden.
    GLG

    AntwortenLöschen

Dankeschön, für Deine Zeit der Worte! ♥